Die EU hat zum neuen Jahr 2023 die Genehmigung erteilt, Insekten (Hausgrillen) in Backwaren, Teigwaren und andere Teilfertigprodukte „für die allgemeine Bevölkerung“ mit beizumischen.

Obwohl zu wenige, veröffentlichte Erkenntnisse vorliegen bezüglich Allergien und mögliche anaphylaktische Reaktionen, ist die EU-Kommission der Auffassung, dass keine spezifische Kennzeichnungsvorschriften über mögliche Allergische Reaktionen verzeichnet werden müssen.
Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch hoch, wer Allergien gegen Krebstiere, Weichtiere und Hausstaubmilben besitzt, beim Verzehr von Produkte mit beigemischte Hausgrillen, ebenfalls allergische Reaktionen zu erleiden.
Ebenfalls kann es zu neue allergische Reaktionen führen gegen das Substrat, das an die Insekten verfüttert werden.
Daher besteht lediglich nur ein Kennzeichnungspflicht, wenn das Produkt Pulver „Acheta domesticus“ enthält.
Das bedeutet: Die Menschen müssen selbst in Erfahrung bringen, dass „Acheta domesticus“ zu Pulver gemahlene, beigemengte Hausgrillen sind, und müssen eigenverantwortlich prüfen, ob sie darauf allergisch reagieren könnten.
Die Zulassung beginnt am 24. Januar 2023.
Verantwortlich für die Bewilligung:
Ursula VON DER LEYEN
Folgende Produkte „für die allgemeine Bevölkerung“ können demnächst mit beigemengte Hausgrillen (Acheta domesticus) im Verkauf liegen:
– Mehrkornbrot
– Mehrkornbrötchen
– Crackern und Brotstangen
– Getreideriegeln
– Trockene Vormischungen für Bakcwaren
– Kekse
– trockenen gefüllten und ungefüllten Teigwarenerzeugnisse
– Soßen
– verarbeitete Kartoffelerzeugnisse
– Gerichte auf Basis von Leguminosen und Gemüse
– Pizza
– Allgemeine Erzeugnisse aus Teigwaren und Molkenpulver
– Fleischanalogen (vegetarische Fleischalternativen)
– Suppen und Suppenkonzentraten, Suppenpulver
– Snacks auf Maismehlbasis
– Bierähnliche Getränken
– Schokoladenerzeugnissen, Nüssen und Ölsaaten
– Snacks (außer Chips) sowie Fleischzubereitungen
Möge bitte jeder selbst das EU-Protokoll lesen, hier die Quelle – Amtsblatt der Europäischen Union, vom 04.01.2023
Diese Firma aus Vietnam züchtet die Hausgrillen:

Fun Fact: Im vegetarischen Fleischersatz sind dann auch Grillen drinnen

Wenn ihr keine Grillen essen wollt, achtet auf „Acheta domesticus“ in den Inhaltsstoffen.

Teilt den Beitrag gerne via Facebook, Mail, Whats App. Je weniger die Lebensmittel gekauft werden, die Hausgrillen-Pulver enthalten, umso wahrscheinlicher ist es, dass sie wieder vom Markt genommen werden.

Chitin fördert: Morbus Gaucher und Sarkoidose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.