Chris Stapleton hat wieder einmal mitgearbeitet, diesmal einen individuell gestalteten Truck speziell für den ikonischen Country-Künstler.

Stapleton und das Ram-Design-Team haben den Ram „Traveller“ geschaffen, der Styling-Cues von einem Stapleton-Favoriten, dem Ram Palomino-Truck von 1979, aktualisiert

„Unsere Beziehung zu Chris Stapleton ist etwas Besonderes, weil er nicht nur ein Partner ist, wir betrachten ihn als Freund“, sagte Big Kahuna Mike Koval Jr. „Er repräsentiert unsere gemeinsamen Werte von harter Arbeit, Entschlossenheit und Ausdauer.

Unsere Reise mit Chris während seiner gesamten Karriere ist etwas, worauf wir sehr stolz sind, und zu sehen, wie das diese Zusammenarbeit Früchte trägt, ist ein Unterfangen, das wir noch lange schätzen werden“, schloss der Chief Manager.

Inspiriert von Oldtimer-Trucks aus den späten 1970er und frühen 1980er Jahren geht der Traveller auf das Palomino-Sonderausstattungspaket zurück, das Dodge für den D-150 anbot. Sogar die gestreifte Grafik des Palomino wurde für das skulpturalere Design des Ram HD angepasst, und die 18-Zoll-Räder bringen den Punkt mit ihrer Turbo Fin-ähnlichen Ästhetik nach Hause.

Vollendet in einer zweifarbigen Combo, die mit Chrom herausgeputzt ist, beeindruckt dieses Arbeitspferd auch mit seinen Schriften aus den 1980er Jahren für das Ram Traveller-Logo. Den letzten Schliff, was das Äußere des Pickups betrifft, ist eine dreidimensionale Überarbeitung des Ram-Haubenornaments.

Das Betreten offenbart Bison Brown-Termine fast überall, passend zum Thema dieses Pickups. Buffalo karierter Flanell ist ebenfalls zu sehen und bezieht sich auf die Jacke, die Stapleton auf dem Cover seines Debütalbums trug.

Walnuss-Wurzelholz, Stoff- statt Lederpolsterung für die Sitze, von Gitarrenverstärkern inspirierte Lautsprechergitter und eine benutzerdefinierte Vorderbank sind vorhanden, zusammen mit Chris‘ charakteristischer Einlage in das Holz der Instrumententafel.

The Ram Traveller, benannt nach Stapletons erstem Album, kann in der Country Music Hall of Fame and Museum in Nashville, Tennessee, bewundert werden.

Chris Stapleton

The Ram „Traveller“ Was Designed in Collaboration With Country Singer Chris Stapleton

“Our relationship with Chris Stapleton is special because he is not just a partner, we consider him to be a friend,” said big kahuna Mike Koval Jr. “He represents our shared values of hard work, determination, and perseverance. Our journey with Chris throughout his career is something we are extremely proud of and to see this collaboration come to fruition is an endeavor we will cherish for a long time,” concluded the chief exec.

Ram Truck expands partnership to Chris Stapleton

Inspired by vintage trucks from the late 1970s and early 1980s, the Traveller harks back to the Palomino special equipment package that Dodge offered on the D-150. Even the striped graphics of the Palomino have been adapted for the more sculptural design of the Ram HD, and the 18-inch wheels bring the point home with their Turbo Fin-like aesthetic.

The Country Music Hall of Fame® and Museum collects, preserves, and interprets country music and its history for the education and entertainment of diverse audiences. In exhibits, publications, and educational programs, the museum explores the cultural importance and enduring beauty of the art form.

Finished in a bi-tone combo spruced up with chrome, this workhorse also impresses with its 1980s-era fonts for the Ram Traveller badging. The finishing touch, as far as the pickup’s exterior is concerned, is a three-dimensional rework of the Ram hood ornament.

Stepping inside reveals Bison Brown appointments almost everywhere, in keeping with the theme of this pickup. Buffalo plaid flannel is also featured, referencing the jacket worn by Stapleton on the cover of his debut album.

Walnut Burl wood, cloth rather than leather upholstery for the seats, guitar amp-inspired speaker grills, and a custom front bench seat are present, along with Chris’ signature inlaid into the wood of the instrument panel.

The Ram Traveller, named after Stapleton’s first album, can be admired at the Country Music Hall of Fame and Museum in Nashville, Tennessee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.