Keine Inhalte/Widgets in dieser Seitenleiste vorhanden.

Suppen-Gewürz, auch Suppengrün genannt. Mischung aus getrocknetem, würzendem Gemüse, wie Möhren, Sellerie, Tomaten, Porree, Pastinaken und Zwiebeln, sowie Gewürzen und getrockneten Kräutern, wie Petersilie und Macis. Es darf kein Salz enthalten.

Neben frischen und getrockneten Kräutern wie Rosmarin, Thymian, Majoran und Petersilie empfiehlt Sonja Gubler etwa ein halbes Dutzend Gewürze, die sich prima für schmackhafte Wintersuppen eignen. Gewürze aus der Streudose sollten von Anfang an ins Kochwasser gegeben werden.

Zutaten

2 Stange/n Porree
4 Zwiebeln
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
3 Möhren
1 Sellerie
1 Bund Schnittknoblauch
½ Knolle Knoblauch
1 Bund Kräuter, was der Garten gerade hergibt
n. B. Salz (pro 100 g Gemüse 10 g Salz nehmen)

Zubereitung

Einfach mal alle Kräuter und das Gemüse putzen, grob zerkleinern und im Mixer weiter zerkleinern. Wenn man es noch feiner wünscht, mit dem Mixstab fein pürieren. Die Zutaten sind beliebig erweiterbar, es können einzelne Komponenten weggelassen oder ausgetauscht werden.

Auf je 100 g der fertigen Mischung je 10 g Salz geben, mischen, in Schraubgläser abfüllen und kühl aufbewahren. Das Salz konserviert für mindestens 12 Monaten.

Kann als Gewürz wie fertig gekaufte, gekörnte Brühe verwendet werden.

 

Apfelessig – ein altes aber edles natürliches Heilmittel

 

No votes yet.
Please wait...
Voting is currently disabled, data maintenance in progress.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.