Stammzellennahrung

„Ich bin dreiundsiebzig Jahre alt und leide seit vierzehn Jahren an chronischen, unerträglichen Schmerzen im
Rücken, in den Knien und in den Beinen, die auf degeneratives Hüftgewebe zurückzuführen sind.

Ich brauchte einen Stock zum Gehen und konnte nicht länger als fünfzehn bis zwanzig Minuten am Stück sitzen
oder stehen, ich konnte mich nicht bücken, um etwas aufzuheben, und ich konnte nicht einmal meine Socken
oder Schuhe anziehen.
Normalerweise brauchte ich ein paar Minuten, um mit extremen Schmerzen aus meinem Auto zu steigen.
Medikamente brachten kaum Linderung.
Innerhalb von dreißig Minuten nach der Einnahme der Stammzellennahrung spürte ich zum ersten Mal seit über
vier Jahren ein warmes Kribbeln in meiner linken Hüfte und meinem Oberschenkel. Kurz darauf konnte ich mein
Bein schmerzfrei anheben und viel schneller aus dem Auto steigen als zuvor. In dieser Nacht stand ich nur
einmal auf, anstatt sechs- bis achtmal, um auf die Toilette zu gehen. Am nächsten Morgen konnte ich ohne
Schmerzen in die Badewanne ein- und aussteigen und meine Hose anziehen.
Nach einer Woche konnte ich besser atmen, ohne zu husten. Jetzt schlafe ich die ganze Nacht durch, ich kann
viel länger sitzen und stehen, ohne Schmerzen zu haben. Die Schmerzen im Rücken, in den Beinen und in den
Knien sind verschwunden und meine linke Hüfte schmerzt nur noch zu 25 Prozent, im Vergleich zu früher. Ich
laufe die Hälfte der Zeit ohne Stock und kann ohne zu zögern Treppen hinauf- und hinuntersteigen. Mein
Taillenumfang ist ohne Diät geschrumpft. Ich kann sehen und fühlen, wie sich mein Körper neu formt, wieder
aufbaut, repariert und scheinbar in einen jugendlicheren Zustand zurückkehrt. Ich habe ein allgemeines Gefühl
der Gelassenheit und fühle mich völlig wohl. Ich fühle mich großartig.
Die Stammzellennahrung werde ich den Rest meines Lebens einnehmen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.