tong tha imassage regensburg Sabunnga Thaimassage Regensburg SABUNNGA THAIMASSAGE in Regensburg Minoritenweg 31

Das Ayurvedische System der 72000 Energielinien

Das ayurvedische System: Ayurveda beschäftigt sich als ganzheitliche Heilkunde mit allem, was das Leben beinhaltet. Das ayurvedische System der 72000 Energielinien ist das Fundament der Thai-Massage in ihrer Wirkungsweise.

Die ayurvedische Therapie ist über die Jahrhunderte ihrer praktischen Anwendung zu einem komplexen System gereift, das die moderne Medizinlandschaft in vielerlei Hinsicht bereichern kann. Das ayurvedische System oder Ayurveda bringt Erfolge bei Erkrankungen, die in herkömmlichen Systemen als schwer behandelbar gelten.

Zehn Energielinien werden mit  ayurvedische Therapie  in der Thai-Massage bearbeitet. Die sogenannten Marmapunkte/Energiepunkte (bekannt als Akupressurpunkte, im japanischen Shiatsu) liegen über diesen Energielinien.

SABUNNGA THAIMASSAGE Regensburg Minoritenweg 31
Das Ayurvedische System der 72000 Energielinien

Nach aryurvedischer Lehre wird der Mensch mit Prana (Lebensenergie) versorgt. Über die Atmung kann dem Körper Prana zugeführt werden.

In den Dehnpositionen der Thai-Massage wird der Mensch angeregt tiefer zu atmen, da die Muskulatur Sauerstoff verbraucht.

Stärken Sie Ihr Herz, Ihren Kreislauf und Ihre  Muskeln mit dieser durchblutungsfördernden,  entspannenden Akupressur-Massage.

Die ThaiMassage  besteht aus passiven, dem Yoga entnommenen  Streckpositionen und Dehnbewegungen,  Gelenkmobilisationen und Druckpunktmassagen.

Zehn ausgewählte Energielinien werden mit  sanfter Dehnung und rhythmischem Druck bearbeitet.
Eine Thai-Massage fördert die Durchblutung  von Haut, Bindegewebe und Muskulatur.

Ebenfalls eine verstärkte Atmung bewirken Intensive Druckmassagen. Entspannung und Regeneration werden durch tiefer Atmung gefördert (vermehrtes Prana). Der Druck auf bestimmte Marmapunkte und Energielinien werden in der Lehre der Thai-Massage korrespondiert mit der Linderung folgender körperlicher Leiden:

Kopfschmerzen    Nackenschmerzen    Ohrensausen    Husten
Übelkeit    Mattheit    Schlafstörungen    Knieschmerzen
Verstopfung    Versteifungen    Schock    Rückenschmerzen

So wie die Gesundheit des Einzelnen abhängt von seinen Lebensgewohnheiten, der Ernährungsweise und der Erfüllung von körperlichen und emotionalen Bedürfnissen, so beinhaltet auch die ayurvedische Heilkunde vielseitige und individuell anwendbare Massnahmen und Empfehlungen zur Erhaltung der Gesundheit und Heilung von Krankheiten.

Das geistige, theoretische Fundament des Ayurveda ist die klassische indische Philosophie, das älteste und höchst entwickelte Philosophie-System der Menschheit. Die mündliche Überlieferung wird auf mindestens 5000 Jahre geschätzt; die erste schriftliche Aufzeichnung ist 4000 Jahre alt. 

Als früheste ayurvedische Ärzte (Vaidya) gelten Dhanvantari (?) und Bharadvaja (um 1500 v. Chr.). Sein Schüler Atreja Punarvasu (um 1500 v. Chr.) führte eine Medizin-Schule; einer seiner Schüler, Agnivesa, verfaßte die erste rein ayurvedische Schrift, das Agnivesa-Tantra (Tantra: Gewebe, Textur).

Um 1000 v. Chr. beschreibt der Chirurg Sushruta, ein Militärarzt, der Amputationen, plastische Chirugie und den Kaiserschnitt beherrschte, in der Sushruta-Samhita auf Palmblättern in 184 Kapiteln 1120 Krankheiten sowie 700 Heilpflanzen, 57 tierische und 64 mineralische Medikamente (Samhita: Sammlung).

Der Chirurg und Kinderarzt Jivaka Kumar Baccha, ein Zeitgenosse und Freund Buddhas, entwickelte im 6. Jhdt. v. Chr. die Akupressur, eine spezielle Massage-Technik entlang von Energie-Bahnen („Meridianen“).

Der älteste heute noch im Original erhaltene Text, die Caraka-Samhita, stammt aus dem dritten vorchristlichen Jahrhundert von dem Gelehrten Caraka. Sein Werk gilt als das vollständigste und wichtigste.

Ayurveda, die altindische Lehre von der Heil-Kunst, ist das älteste bekannte Medizin-System der Menschheit und, zusammen mit der Tibetischen Medizin und der Chinesischen Medizin, das beste und bewährteste.

SABUNNGA THAIMASSAGE in Regensburg Minoritenweg 31
Das Ayurvedische System der 72000 Energielinien

Die mündliche Überlieferung wird auf mindestens 5000 Jahre geschätzt; die erste schriftliche Aufzeichnung ist 4000 Jahre alt: um 2000 v. Chr. werden im Rigveda Operationen, Prothesen und Heilpflanzen erwähnt. Im Atharvaveda wird das medizinische Wissen weiterentwickelt; schließlich wird es im Ayurveda von den ursprünglichen vier vedischen Texten (Rigveda, Yajurveda, Samaveda, Atharvaveda), den ältesten erhaltenen Schriften der Menschheit, abgetrennt.

Heilpraktiker Herr Karl Gundel / Praxis für Schmerz-und Hypnosetherapie

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.